Fußreflexzonenmassage

Die Reflexzonenmassage beruht auf dem Prinzip, dass es Bereiche oder Reflexpunkte an den Füßen gibt, die jedem Organ, jeder Drüse in der Struktur des Körpers entsprechen. Durch die Massage einer bestimmten Reflexzone am Fuß wird ein Reiz gesetzt, der aufgrund seiner reflektorischen Koppelung in einem entsprechenden Bereich des Körpers Wirkung zeigt - nicht im Sinne einer mechanisch-technischen Reparatur - sondern als Aktivierung und Harmonisierung der körpereigenen Lebensenergie und Heilkräfte.

Hauptnutzen der Reflexzonenmassage ist die Entspannung. Verringerte Spannung sorgt für verbesserte Blutversorgung und ungehindertes Funktionieren der Nerven und stellt Harmonie unter allen Körperfunktionen her.

Da heute viele Krankheiten Folge von Stress sind, kann die Reflexzonenmassage für ein breites Spektrum von Befindlichkeitsstörungen und gesundheitlichen Problemen nützlich sein.

Besonders gute Therapieerfolge wurden bei der Schmerzbekämpfung an den Gelenken, den Muskeln, sowie im Bereich des Skeletts und des Bewegungsapparates erzielt, sowie bei Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen und Atemwegsproblemen.

Generell ist die Anwendung dieser Massagetechnik fast für den gesamten Körper und für viele Organe erfolgreich.